asanetwork

asanetwork mit Bosch/Beissbarth-Geräten:

Wird ein asanetwork-fähiges Bosch/Beissbarth Gerät an ein asanetwork angeschlossen, so ist kein Dongle zur Freischaltung und zum Betrieb des asanetwork mehr notwendig! Das Prüfgerät von Bosch/Beissbarth funktioniert als asanetwork Dongle für den Netzwermanager Netman.

Beim Kauf eines asanetworkfähigen Bosch/Beissbarth Gerätes entfällt für Werkstätten dadurch die asanetwork Lizenzgebühr, ein klarer Wettbewerbsvorteil für Prüfgeräte von Bosch/Beissbarth mit Kostenersparnis für die Werkstatt!
 
Content
  • asanetwork

    asanetwork ist ein Kommunikationsstandard für das Kfz-Gewerbe, maßgeschneidert für den Einsatz in Kfz-Werkstätten. asanetwork schafft die Verbindung und den Datenaustausch zwischen den in der Werkstatt eingesetzten Verfahren und Systemen, wie z.B. den Prüf- und Testgeräten, und der kaufmännischen Software im Büro.


    Über asanetwork werden alle im Arbeitsprozess verwendeten Verfahren integriert. Ein einmal erfasster Auftrag wird mit seinen Arbeitspositionen allen asanetwork fähigen Systemen bereitgestellt. Über am Netz angeschlossene Statusmonitore können alle Aufträge und deren Status angezeigt werden.

     
  • FAQ

    Wodurch schaltet der Netzwerkmanager auf den Bosch/Beissbarth-Lizenz-Modus um?

    • Sobald der asanetwork Netzwerkmanager im Werkstattnetz einen Bosch oder Beissbarth Client erkennt und kein asanetwork Dongle eingesteckt ist. 
    Wie kann man erkennen, ob der Netzwerkmanager im Bosch/Beissbarth-Modus läuft?
    • Lizenzbereitstellungstext wechselt von Demo bzw. Dongle auf Bosch oder Beissbarth Support-Kontakt-Text ändert sich in diesem Modus von AxoNet auf Bosch.
    Wie lange bleibt der Netzwerkmanager im Bosch/Beissbarth-Lizenz-Modus?
    • Der Netzwerkmanager bleibt für sechs Wochen nach dem letzten Kontakt zu einem Bosch oder Beissbarth Gerät im Bosch/Beissbarth-Lizenz-Modus.
    Wie lange wird nach einer Neuinstallation nach Bosch/Beissbarth Geräten gesucht?
    • Bei einer Neuinstallation des Netzwerkmanagers wird 5 Tage lang nach Bosch/Beissbarth Geräten gesucht.
    Woran erkennt der Netzwerkmanager ob Bosch bzw. Beissbarth Geräte im Netzwerk sind?
    • An der Bosch/Beissbarth Kennung bei der Anmeldung am Netzwerkmanager.
    Wann schaltet der Netzwerkmanager vom Bosch/Beissbarth-Lizenz-Modus wieder zurück in den Demo Modus?
    • Nach sechs Wochen ohne Kontakt zu einem Bosch/Beissbarth Gerät.
    Welche Vorwarnstufen gibt es, bevor der Netzwerkmanager den Bosch/Beissbarth-Modus verlässt?
    • Nach vier Wochen werden einen Warnung ausgegeben.
      Drei Tage vor Ablauf der 6 Wochen werden Fehlermeldungen ausgegeben.
    Wie kann man einen sich bereits im Demomodus befindlichen Netzwerkmanager zur erneuten Suche nach Bosch/Beissbarth Geräten veranlassen?
    • Einen asanetwork Dongle einstecken, oder
    • eine asanetworkfähige Bosch Anwendung auf dem PC bzw. Server installieren, auf dem der Netzwerkmanager läuft und diese für asanetwork aktivieren, oder
    • die Netman-Datenbank löschen, oder
    • einen Kundendienst Techniker per Fernwartung die erneute Suche ausführen lassen. Das sollte jedoch normalerweise nicht nötig sein.

    Wo erhalte ich Support für den Netzwerkmanager im Bosch/Beissbarth-Modus?

    • Bei Ihrem Vertriebs- und Servicepartner der Ihre Bosch/Beissbarth Prüfgeräte betreut. Info:
     
     
  • asanetwork-fähige Produkte

    Aktuelle Geräte mit asanetwork Funktionalität:

    • BEA 150, 250, 350 (Netzwerkkarte erforderlich)
    • BEA 460, 550, 850, 950 mit ESA oder BEA –PC Software
    • BSA 43xx und SDL 43xx ab V2.80 (Dongle #3 erforderlich)
    • ESI[tronic] 2.0 mit KTS 670 und KTS 8xx
    • FSA 500, 720,740,760
    • FWA 43xx,44xx,4630 (asanetwork Code erforderlich)
    • Ältere Geräte auf Anfrage

    Bitte wenden Sie sich für weitere Fragen an Ihren Vertriebspartner oder dessen IT Fachberater.

     
  • Downloads